Klassische Homöopathie hier treffen Körper, Psyche und Geist aufeinander

Und werden als eine Einheit abgeholt. Die körperlichen Symptome ihres Tieres sind in der Regel eine Ausdrucksvariante des gesamten Krankheitsgeschehens. Ein traumatisches Ereignis, eine Erschütterung der Psyche kann sich Bspw. als Schnupfen oder Husten äußern. Daher ist es wichtig den Patienten ganzheitlich zu betrachten.

Die Anamnese ist der erste Schritt

Und dauert in etwa 1,5 – 2 Stunden. Um ihrem Tier möglichst Stress zu ersparen und damit ich es in seiner gewohnten Umgebung kennen lernen kann, findet die Erstanamnese bei ihnen zu Hause statt.

Ich fange immer erst einmal mit dem theoretischen Teil an. Dieser besteht aus einer genauen Befragung zur Krankengeschichte, zur Entwicklung und dem Verlauf der Erkrankung, zu den Symptomen, zur Vorgeschichte des Tieres, Psyche und Verhalten und den bisher gegebenen Medikamenten.

Der Praktische Teil besteht aus einer genauen Untersuchung ihres Tieres. Ist ihr Tier sehr Menschenscheu oder extrem wehrhaft wird die eingehende körperliche Untersuchung nachgeholt sobald ihr Tier dies zulässt. Nichts passiert mit Zwang. Homöopathie ist eine sanftes Heilverfahren.

Und so geht es dann weiter

Wenn ich alle Befunde erhoben habe, die ich brauche um das richtige Mittel für ihr Tier herauszusuchen, bekommt ihr Tier die erste Mittelgabe. Dies geschieht in der Regel vor Ort. In seltenen Fällen, in denen ich mir nicht sicher bin, kann es vorkommen, dass ich erst einmal gründlich recherchiere und die in Frage kommenden Mittel vergleiche. Dann gebe ich ihnen spätestens nach 2 Tagen per Mail eine Rückmeldung, damit sie das passende Mittel in der Apotheke besorgen und verabreichen können.

Und dann beginnt der eigentliche Behandlungsteil

Im Anschluss an den Hausbesuch bespreche ich alle 3-7 Tage mit ihnen wie der Fallverlauf ist. Je nachdem wie es für sie am besten passt, können sie mir via E-Mail, WhatsApp oder telefonisch eine Rückmeldung geben. Wir besprechen dann jeweils das weitere Vorgehen bis zum nächsten Gespräch. Ist ihr Tier erst einmal auf dem Wege der Besserung finden diese Gespräche dann entsprechend seltener statt. Jetzt Hausbesuch-Termin vereinbaren!