Meine Katze schluckt die Pillen nicht

So verabreichen sie ihrer Katze homöopathische Mittel

Was die Katze nicht kennt, das frisst sie nicht. Katzen sind Gewohnheitstiere und Medikamenteneinnahmen gehören nicht zu ihren Gewohnheiten. Daher stellen die Stubentiger bei der Verabreichung von Medikamenten auch gerne mal richtig quer. Hier also ein paar Tipps die sich in den letzten Jahren bei der Verabreichung homöopathischer Mittel immer wieder bewährt haben:

1. Wenn ihr Stubentiger sich Arzneimittel nicht in die Schnute verabreichen lässt, lassen sie ihren Stubentiger an dem Mittel schnuppern. Wenn es das richtige Mittel ist, wird sie es interessant genug finden intensiv daran zu riechen. Das reicht häufig schon aus.

2. Lösen sie zwei Globulin in etwas Wasser auf und bieten sie ihrer Katze die Lösung auf einem Plastiklöffel an. Häufig schlecken die Tiere das Mittel freiwillig vom Löffel.

3. Lösen sie das Mittel in etwas Wasser auf und geben sie einen Tropfen auf die Pfote ihres Stubentigers. Katzen die es reinlich mögen putzen sich sofort und nehmen dabei das Mittel auf.

4. Wenn alle drei Vorschläge versagen, überdenken sie das angebotenen Mittel. Es kann sein, dass ihre Katze die Einnahme verweigert, weil es das falsche Mittel oder die falsche Potenz ist.

Gute Besserung an ihren Stubentiger.